Geschichte

Die Gesellschaft TVD wurde am 4.12.1989 als Technische Produktionsgenossenschaft Slavičín gegründet. In den Anfängen widmete sie sich dem Handel, der Bautätigkeit und der Holzverarbeitung. Nachfolgend begann sie sich zu entwickeln und auf die Wünsche seitens der Kunden zu reagieren.

1990 - In diesem Jahr wurde die Bautätigkeit aufgenommen, einschließlich des Angebots von Höhenarbeiten und der Installation von Blitzableitern.
1991 - Anschließend wurde die Holz- und Metallverarbeitung angegliedert.
1992 - Für die Verarbeitung technischen Gummis wurde ein eigenständiges Zentrum gegründet, das sich später zu einem Geschäftsbereich entwickelt.
1993 - Eröffnung des Pilot-Produktionsprogramm bzgl. der Herstellung von Verteilerschränken, das sich sowohl unter dem Aspekt der Konstruktion, als auch im Hinblick auf die Verarbeitungsqualität entwickelte.
1995 - Die erste Investition in den Lackierbetrieb ermöglichte die Entwicklung des Folgezentrums für Pulverlackierung.
1999 - Auf der Grundlage der klaren Zukunftsvision bzgl. der weiteren Entwicklung der Gesellschaft wurde die Zertifizierung gemäß ISO 9002 implementiert.
2001 - Grundsätzliche Umwandlung der Genossenschaft TVD in die Aktiengesellschaft TVD - Technická výroba, a.s., die sich zu ihrer heutigen Gestalt formte 2002 - Auf der Grundlage der wachsenden Anforderungen an die Qualität wurde die Gesellschaft gemäß ISO 9001 zertifiziert.
2004 - Auf der Grundlage des Eingehens einer Kooperation, die besondere Anforderungen an den Schweißprozess stellt, bestätigte die Gesellschaft die Erfüllung der erhöhten Anforderungen an die Qualität des Schweißens gemäß DIN EN ISO 3834.2005 - Im Hinblick auf die kontinuierliche Entwicklung der Gesellschaft, die sowie die neuen Trends, als auch die Wünsche der Kunden berücksichtigt, erfolgte die Zertifizierung gemäß ISO 140001:2004.
2006 - Inbetriebnahme der automatischen Lackieranlage GALATEK.
2007 - Errichtung der Montagehalle, der Versandabteilung und der eigenen Küche, einschließlich eines neuen Speisesaals.
2008 - Start des robotisierten Schweißarbeitsplatzes.
2009 - Bauliche Fertigstellung des Industriegeländes.
2010 - Errichtung eines neuen Ausbildungszentrums.
2011 - Anschaffung des zweiten Schweißroboters MOTOMAN.
2012 - Errichtung eines neuen Gebäudes mit einer Entwicklungswerkstatt.